Nachlese 10. GIMA Fachmesse 2017

2Die GIMA GmbH & Co. Groß- und Einzelhandels KG, Systemlieferant, Farben- und Putzproduzent und Fachgroßhändler für das Stuckateur-, Maler- und Trockenbauhandwerk, veranstaltete am 17. und 18. März 2017 die nun 10. GIMA Fachmesse in der Zentrale im fränkischen Herrieden-Neunstetten.

Auch 2017 war die GIMA Fachmesse ein voller Erfolg.

Der Branchentreff für Süddeutschland stand wieder unter dem Motto: „Innovationen erleben, Qualität erfahren und Begeisterung spüren.“

Wie auch in den vergangen Jahren lud die GIMA das Stuckateur-, Maler- und Trockenbauhandwerk zu dem über die Grenzen Mittelfrankens hinaus bekanntem Branchentreff ein. Aber auch Holzbauer, Architekten, Energieberater und ausschreibende Stellen nutzten diesen Event, um sich umfangreich zu informieren und die Neuheiten der Branche zu erkunden. 

Sehr erfreulich für Roman Zahner, Geschäftsführer der GIMA, war die tolle Resonanz der knapp 2000 Fachbesucher an beiden Messetagen. Aber kein Wunder – 56 namhafte Aussteller präsentierten aktuelle Trends und interessante Produktneuheiten der Branche und auch die GIMA zeigte ihr vielseitiges Portfolio und überzeugte mit neuen Eigenentwicklungen und praxisnahen Produktvorführungen.  

Besonders im Fokus der Messe stand die Premiere des eigen entwickelten Kalk-Lehm-Hanf-Putzes „Kalle“, welcher unter anderem in Form von Live-Vorführungen den Kunden erläutert und näher gebracht wurde. Darüber hinaus gab es auch im Bereich des WDVS eine Neuheit – das GIMA WDV-System PUR wurde ins Portfolio aufgenommen.

Das bewährte Brüstungssystem primus DPS wurde konsequent weiterentwickelt, sodass nun ein neues Baukastensystem den Kunden zur Verfügung steht, welches auch im Innenbereich eingesetzt werden kann. 

Ein besonderes Highlight, welches es bis jetzt noch auf keiner Fachmesse gab, war die lebendige Werkstatt mit den Schülern der Berufsschule Rothenburg. Die Berufsschüler bekamen an beiden Messetagen die Möglichkeit vor den Augen der erfahrenen Fachbesucher ihr Können unter Beweis zu stellen, indem diese unter anderem die Stein- und Betonoptik der GIMA verarbeiteten und vorführten. 

Auch wieder sehr begehrt waren die themenbezogenen Fachvorträge auf der Fachmesse – mehr als 500 interessierte Zuhörer nahmen die Gelegenheit war und informierten sich zu den Themen WDVS-Neuheiten, den brillanten Baustoff Kalk und Lösungen im Trockenbau.

Kontakt:  
GIMA GmbH & Co. Groß- und Einzelhandels KG  
Herr Markus Fliegner  ǀ  Leiter Marketing  
Windmühlstraße 11  ǀ  91567 Herrieden-Neunstetten  
Tel.: 09825 / 92 91 59  ǀ  Fax: 09825 / 92 91 99059  ǀ  E-Mail: m.fliegner@gima-spezial.de

Die GIMA GmbH & Co. Groß- und Einzelhandels KG ist Systemlieferant und Fachgroßhandel mit ca. 240 Mitarbeitern. Schwerpunkte des Sortiments bilden Produkte für das Stuckateur- Trockenbau- und Malerhandwerk. Neben dem Zentrallager in 91567 Herrieden-Neunstetten werden die Kunden derzeit auch von 48 Außendienstmitarbeitern und 19 Niederlassungen sowie einem Online-Shop bedient. 

Aber nicht nur mit Produkten bekannter Markenhersteller, sondern auch mit eigenen Entwicklungen, Systemen und Konzepten unter den Markennamen GIMA-WDV-Systeme, GIMA Primus LPS Laibungsplatten, Bayerisches Maler- und Verputzerband, GIPSO Klebebänder, GIMATEX Armierungsgewebe, GIMA Kalk-o-lith und GIMA Multihaft werden von der GIMA GmbH & Co. KG interessante Innovationen angeboten.